18. Jugendmusiktag des Musikvereins

Von Klassik bis Pop

Jugendliche Instrumentenklänge erfüllten am Sonntagnachmittag Kaisers Saal, die „gute Stube“ der Ortsgemeinde Mackenbach. Eingeladen hatte der Musikverein zum 18. Jugendmusiktag in Mackenbach
In seinen Begrüßungsworten verwies der 1. Vorsitzende des Musikvereins, Michael Brehm, auf die Intention des Jugendmusiktages, den jugendlichen Musikern Bühne und Ansporn zu sein, das erlernte Können in der Öffentlichkeit zu zeigen.
Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf den Orchesterdarbietungen, da nur drei Solisten den Mut und auch das Können hatten, sich dem Publikum zu präsentieren und dies auf beachtlichem Niveau. So zeigte Moritz Brehm am Klavier bei den Stücken „Flohwalzer“ und „Der Frühling kommt“ beachtliche Fingerfertigkeit und musikalisches Einfühlungsvermögen. Mia Hess mit „Jazzy Tune“ und „Little Talks“ sowie Elias Eckhardt mit „Little Song“ und „Fluch der Karibik“ überzeugten das Publikum mit gekonnten Trompetenklängen, dass bald eine Übernahme in die Vereinsorchester ansteht.
Das Jugendorchester, unter der Leitung von Lukas Müller, zeigte sich weiter stark verbessert. Gekonnt und musikalisch ansprechend, überzeugten die Mädchen und Jungen bei den dargebotenen Musikstücken. Fetzig und mitreißend kam der Gast, die Jugendband vom Musikverein Reichenbach, daher. Unter der musikalischen Leitung von Ulrike Müller hat sich hier eine Formation entwickelt, die begeistert und sich musikalisch noch weiter steigern wird. Die innere Begeisterung der jugendlichen Interpreten überträgt sich spontan auf die Zuhörer, sehr ansprechend die Gesangseinlagen von Melanie Kreutz und Hannah Böß.
Mancher jugendliche Zuhörer wird durch die gekonnten Darbietungen motiviert worden sein, selbst ein Instrument zu erlernen. Ansprechpartner ist der Musikverein Mackenbach, der auch über Kauf und Verleih der unterschiedlichsten Instrumente informiert.