Konzertabend kleiner Ensembles

Im Jahre 2019 als Versuch gestartet, lud aufgrund der damals sehr positiven Resonanz der Musikverein Mackenbach am vergangenen Samstag erneut zum „Konzert kleiner Ensembles“ in die evangelische Kirche in Mackenbach ein. So wie im letzten Jahr präsentierten sich das Holzbläserensemble „boiSSon“, das Wolfsteiner Blechbläserquintett „Querblechein“ sowie das Blechbläserquintett des Musikvereins Mackenbach in konzentrierter und musikalisch überzeugender Form in einer hierfür wunderbar geeigneten Räumlichkeit.

Die beiden Blechbläserquintette starteten majestätisch in Doppelbesetzung, um dann den Einzelgruppen Raum für deren Darbietungen zu geben. Hierbei spielten sich die Ensembles die musikalischen Bälle zu, ob nun in klassischer Form, im modernen Pop-Gewand oder das Jazz-Genre bedienend. Der Wechsel von Blech zu Holz und wieder zurück überzeugte und ergab ein gelungenes und unterhaltsames Gesamtwerk, welches mit dem gemeinsamen Musizieren aller drei Ensembles zusammen endete und mit zwei Zugaben abschloss.

Das Gelingen des Konzertabends war sicher auch der intensiven Probenarbeit im Vorfeld zu verdanken, für die Ulrike Müller (boiSSon), Alfons Ludes (Querblechein) und Thomas Eckhardt (Quintett Mackenbach) verantwortlich zeicheten.

Äußerst positiv war der doch recht gute Besuch der Veranstaltung. Und wer den Weg hierher gefunden hatte, wurde mit einem reichhaltigen Programm belohnt, welches niemals langweilig wurde. Alles in allem ein sehr anregender Konzertabend, welcher sicherlich seine Wiederholung im kulturellen Angebot der Ortsgemeinde finden wird. Eventuell bietet sich im Herbst des Jahres die Gelegenheit, die drei Ensembles im Kuseler Einzugsgebiet erneut zu hören.

Die Veranstaltung wurde bei freiem Eintritt abgehalten. Der Musikverein Mackenbach möchte sich bei dieser Gelegenheit beim Publikum für die freiwilligen Spenden bedanken, welche zur Deckung der entstandenen Auslagen verwendet werden.